Xabier Amonarraiz (Donostia, 1975), grosser Freund des Lebens in all seinen Facetten, wurde durch seine Meereswissenschaften Ausbildung von den unendlichen Formen, Texturen und Lebensweise des Wesens fasziniert,welche sehr oft sogar kleiner als ein Stecknadelkopf waren.

Er erkannte das Leben als eine Wahre Explosion der Kreativität und so entstand die Notwendigkeit,sich mit seinen eigenen Händen und Phantasien auszudrücken.

Das Holz war der Stoff mit denen er sich mehr identifiziert fühlte.

Durch seine organische Natur, Flexibilität,vielfältige Texturen, Farben, Gerüche, Dichten…. hatte Xavier alles was er brauchte um sein Ausdrucksbedürfnis freizulassen.

Obwohl in seinen künstlerischen Anfänge seine Kunstwerke zu Musikinstrumente wie die “didgeridoos” geführt haben, öffnete sich mit der Enthüllung der Holzdrehmaschine eine neue Welt der Möglichkeiten. Die Zusammenlegung der Drehmaschine und die Skulptur, ermöglichte es ihm sich selbst zu verwirklichen.

Die Leidenschaft von Xabier Amonarraiz , besteht aus der Schaffung hypothetischer Formen des Lebens mit Strukturen, Bewegung, Texturen und Kennzeichen aus Holz, die in andere Universen bei Umgebungsbedingungen ganz anders als die die wir gewöhnt sind, möglich wären.

Der Wunsch des Künstler ist es mit seinen Kunstwerken,der Phantasie freien Lauf zu lassen,sich wegzuträumen und sich köstlich zu amusieren.